Kostenloser Rückversand 30 Tage Widerrufsrecht Freundlicher Kundenservice Seit 1997 am Markt Alle gängigen Zahlarten

Die perfekte Einrichtung für das Gaming-Zimmer

Die besten Tipps, um ein Gaming-Zimmer einzurichten

Du willst deinen Traum endlich wahr werden lassen und ein modernes Gaming-Zimmer in deine Wohnung bringen? Dann brauchst du einen umfassenden Guide. Neben den technischen Raffinessen deiner Geräte richtest du deinen Fokus auf die Raumarchitektur und die Gestaltung von Gaming-Bereich und Möbeln aus. So wird dein Gaming-Zimmer garantiert zur Wohlfühloase in der Freizeit. Lies dir im Folgenden gute Tipps für eine futuristische Gaming-Einrichtung durch.

Welchen Schreibtisch brauche ich für das Gaming-Zimmer?

Beim Schreibtisch achtest du zuerst auf höhenverstellbare Füße. Eine maximal große Arbeitsfläche mit einer Breite von bis zu 180 cm liefert dir genügend Bewegungsspielraum und Möglichkeiten zum Abstellen von PC-Equipment, Speisen und Getränken. Mittels eines Konfigurators passt du die Tischplatte an deine Bedürfnisse an. Wähle ein Modell mit integriertem Kabelkanal. So verschwinden lästige Kabel und behindern dich nicht beim Spielen.

Einige Schreibtische kommen mit einer Monitorhalterung zu dir. Achte auf Kompatibilität. Halterungen und Monitore müssen hinsichtlich der Größe zueinander passen. Zusätzliche versenkbare Steckdosenleistungen sind ein echter Hingucker. Spielst du nicht, kannst du sie durch eine einfache Bewegung in der Tischplatte versinken lassen. Frage dich vor Anschaffung eines Gaming Schreibtisches, ob dein Gaming-PC auf oder unterhalb der Platte untergebracht sein soll. Im Bodenraum brauchst du eventuell eine Stellfläche und gegebenenfalls eine Tür mit eingebautem Schloss.

 

 

Worauf ist beim Gaming-Stuhl zu achten?

Bei der Planung deines Gaming-Stuhles hast du zwei Optionen: Textil oder Leder. Kunstleder ist einfach zu reinigen, während textile Oberflächen wärmer sind. Im Winter ist Textil klar im Vorteil. Allerdings ist Kunststoff äußerst robust und langlebig.

Im Rückenbereich sollte es diverse Polster für den Schutz von Rücken, Nacken und Gesäß geben. Fehlen ordentliche Polster und eingefasste Kissen, hast du es nach kurzer Zeit mit Verspannungen und Muskelschmerzen zu tun. 3D-Armlehnen sind formschön und steigern das Wohlfühlempfinden merklich.

In spannenden Gaming-Momenten kommt es auf die Anpassungsfähigkeit und Flexibilität der Komponenten an. Verstellbare Rückenlehnen und die bedachte Wipptechnik zeigen, wie hochwertig dein Gaming-Stuhl ist. Achte weiterhin auf einen stabilen Korpus aus Aluminium mit funktionaler und leichtgängiger Gasdruckfeder. Im Bodenbereich stellen 75 mm Rollen mit angebrachten Bremsen deine Bewegungsfreiheit beim Gaming sicher.

Darauf kommt es außerdem an:

  • Die Stuhlgröße muss zu deiner Körpergröße passen
  • Gaming-Modelle sind meist für bis zu 150 Kilogramm Körpergewicht geeignet
  • Das Design sollte zu deinen Vorlieben passen
  • Vergiss nicht eine Bodenmatte für den Bodenschutz zu verwenden

Welche Beleuchtung macht Sinn?

Bunte Multi-Speed-Lüfter sind für Spielzimmer für Erwachsene ein Muss. Sie allein leuchten jedoch den Gaming-Bereich nicht optimal aus. Es müssen zusätzliche Leuchtmittel her.

Um Geld und Energie zu sparen, ist LED zu empfehlen. Die LED-Lichter halten äußerst lange und bringen eine gute Lichtqualität mit sich. Beleuchtungskits realisieren direkt am Setup die individuelle Lichtsteuerung des Raumes. Sie sind praktisch unendlich erweiterbar und gehen mit einer attraktiven Leuchtdauer einher.

Gamer bringen LED-Streifen an Deckenkanten oder unterhalb des Schreibtisches an. Als 360 Grad umlaufendes Licht mit optionaler Fernsteuerung geht die Optimierung der Helligkeit und Farbstufen ganz schnell. Die Lichtausbeute ist ansprechend und die Streifen sind dank rückseitiger Klebefläche schnell angebracht.

Bei der Länge musst du aufpassen. Nimm vor dem Kauf Maß von Schreibtisch, Deckenkanten oder Schränken. Anschließend suchst du die richtige Länge aus. Brauchst du noch mehr LED-Streifen, entscheidest du dich einfach für eine praktische Verlängerung.

Was gehört noch ins Gaming-Zimmer?

Stream Deck: Das Stream Deck gehört in jedes Gaming-Zimmer. Es ist nämlich weitaus mehr als ein nützliches Accessoire für Streaming-Plattformen. Mit der intelligenten Tastenbelegung steuern Gamer ihre Social Media Profile direkt über die beleuchtete Zusatztastatur an. Langes Suchen auf der Desktop-Oberfläche gehört damit der Geschichte an. Auch für Gelegenheitsspieler ist ein hochwertiges Streaming Deck unbedingt zu empfehlen. Schließlich spart es viel Zeit ein.

Gaming Headset: Bei Gaming Headsets gehst du besser keine Kompromisse ein. Schließlich willst du satten Sound und eine adäquate Mikrofontechnologie genießen. Klassische Modelle mit geschlossenen Ohrmuscheln sind sehr angenehm zu tragen und verfügen mittlerweile sogar über leuchtende Logos in Form einer zeitgemäßen RGB-Beleuchtung. Surround Sound und eine weiche Oberfläche optimieren den Spaß beim Gaming. Abgesehen von geschlossenen Modellen bekommst du auch Ohrhörer für mobiles Spielen. Diese passen gut zu Smartphone und iPhone.

Das muss dein Kopfhörer mitbringen:

  • Integrierter Lautstärkeregler
  • Mute-Taste
  • Höhen- und weitenverstellbare Halterung
  • Schaumstoff für langen Spielgenuss
  • Bewegliches oder abnehmbares Mikrofon
  • 3,5 mm Klinkenstecker
  • Möglichst langes Kabel mit mindestens 1,5 m Länge
  • Hohe Kompatibilität: für PC und Konsolen geeignet
  • Geringes Gewicht von weniger als 360 g
  • Schickes Design

Hochleistungs-Maus: Die Gaming-Maus muss sich gut anfühlen. Neben dem ergonomischen Design kommt es auf die Oberfläche an. Glatt, rutschfest und stabil: Diese Merkmale sind bei Gaming-Mäusen unerlässlich. Mittlerweile erhältst du neben kabelgebundenen auch mit Akku betriebene Mäuse. Schaue auf die Akkulaufzeit und die Genauigkeit deiner Maus. Mit 1.000 Hz liegt die Maus im oberen Frequenzbereich und steht für präzise Klick- und Spielmomente. Zusätzliche Tasten für Multiplayer-Online-Rollenspiele sind ein netter Zusatz, werden jedoch nur von wenigen Spielern benötigt.

Zusätzliches interessantes Zubehör für Gaming Setup:

  • Schallabsorber
  • Leinwand und Beamer
  • Mauspad
  • Lautsprecher
  • Mouse Bungee für die Langlebigkeit von Kabeln
  • Halterungen zum Ablegen von Headset und co.
  • Weicher Teppich, der Geräusche schluckt

Einzigartiges Raum-Design vs. Modernes Gaming-Zimmer

Die Raumgröße gibt den Ton an. Kleine Räume richtest du bestenfalls minimalistisch ein. Mit LED-Streifen kannst du sie trotzdem aufpeppen. Pass die Größe von Möbeln und technischen Geräten der Raumgröße an. Ein riesiger Schreibtisch wirkt im kleinen Zimmer erdrückend. Umgedreht geht ein kleiner Schreibtisch in einem großen Zimmer zum Spielen verloren.

Bei großen Räumen kannst du deine ganzen Ideen einbringen. Willst du ein futuristisches Design mit wenig Accessoires oder darf es ein spezielles Thema sein? Vielleicht liegen die Grundlagen deines Spiel-Spaßes in den 1990-er Jahren. Dann richte dir ein Tomb Raider Zimmer ein. Viele Nintendo Fans wählen das beliebte Super Mario Design. Im GTA-Raum kommst du wiederum schnell in Fahrt. Fakt ist, ein Themenzimmer hat nicht jeder. Allerdings liegen die Ausgaben hierfür weitaus höher.

Das schlichte Design ohne spezielles Thema kostet weniger. Außerdem ist dein Aufwand geringer. Für das Themenzimmer brauchst du schließlich neben handwerklichem Geschick auch ein gutes Händchen für gestalterische Umsetzungen deiner Ideen. Soll es schnell gehen, lohnt sich das klassische Gaming-Zimmer eher. 

Fazit zur Einrichtung des Gaming-Zimmers

Ob Liebhaber minimalistischer Raum-Designs oder Favorit komplexer Gaming-Setups: Bei der Gestaltung deines Spielzimmers ist mehr nötig als gute Ideen. Zuerst überlegst du dir ein mögliches Design. Anschließend planst du den Aufbau des Zimmers. Soll es ein Themen-Raum oder ein modernes Gaming-Zimmer ohne Fokus auf ein bestimmtes Game-Design sein?

Stehen die Grundpfeiler, gehst du zu Möbeln und Technik über. Sieh dir die Eigenschaften aller Einrichtungsgegenstände genau an. Je anpassungsfähiger deine Möbel und Geräte sind, desto mehr Spaß hast du beim Gaming. Beziehe bei der Planung und Organisation unbedingt auch die Raumgröße und dein Budget mit ein. So kann beim Raumdesign nichts schief gehen.

Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nach oben